Wir machen Ferien

von Sarah Schaefer 15. April 2019

Dir Prenzlauer Berg Nachrichten verabschieden sich in die Osterferien. Natürlich nicht ohne einen Ausblick auf das, was euch nach der Pause erwartet.


Auch fleißige Kiezreporterinnen müssen mal eine Pause machen. Wir schließen uns den Berliner Schüler*innen an und verabschieden uns in die Osterferien. Ab dem 29. April sind wir wieder für euch da, unter anderem mit Fortsetzungen unserer Reihe Famose Frauen aus Prenzlauer Berg“ und einem ausgiebigen Kiezspaziergang mit drei Musikern, die im Stadtteil aufgewachsen sind und zum Teil noch immer hier leben.

Ihr kennt noch nicht alle unsere Artikel? Hier sind ein paar Empfehlungen für Lesestoff, während wir weg sind:

  • Halbzeit. Bürgermeister Benn zieht Bilanz. Was er bisher gelernt hat, was ihn stresst und wie die Verwaltung künftig mit Problemen von Pankowern umgehen soll. Teil 1 unserer Interview-Reihe.
  • Eine Prenzlauer Bergerin wollte eigentlich nur ein Paket von ihrer Mutter empfangen. Es folgte eine monatelange Auseinandersetzung mit DHL.
  • Wie eine verschwundene Fahne und ein großer Scheißhaufen einen Studenten dazu bewogen, 100 Flaggen in der Nachbarschaft zu verteilen.
  • Die vier Parklets  auf der Schönhauser Allee erregen die Gemüter wie kaum ein anderes Thema in Prenzlauer Berg. Ein Ortsbesuch.
  • Airbnb-Gastgeber aus Prenzlauer Berg sprechen über ihre Sicht auf die umstrittene Buchungsplattform, ihre Erfahrungen mit fremden Menschen in der eigenen Wohnung – und das Problem mit den Bettwanzen.
  • Wir haben einen Blick in die hiesige Clubkultur der 90er geworfen. Eine kleine Zeitreise, Tipps fürs heutige Nachtleben – und ein dringender Appell an die Berliner Politik.

Lob, Fragen und Themenwünsche könnt ihr uns natürlich trotzdem weiterhin schicken an redaktion(at)prenzlauerberg-nachrichten.de.

Vielleicht habt ihr sogar Lust, bei uns mitzuarbeiten – oder ihr kennt jemanden, der/die Erfahrung mit Online-Journalismus hat und für Themen aus dem Kiez brennt.

Wir wünschen euch eine tolle Zeit!

Foto: Julia Schmitz

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar