Arne Kollwitz in seinem Haus in Schlachtensee (Foto: Constanze Nauhaus)

    SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Am 8. Juli wäre Käthe Kollwitz 150 Jahre alt geworden. Wir haben ihren Enkel Arne Kollwitz getroffen und mit ihm über seine Erinnerungen an die Großeltern – und den Prenzlauer Berg von damals – gesprochen.

    18. August 2017 0 Kommentare
    0 Facebook Twitter Google + Pinterest
  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Aufruhr im Gemüsebeet gab es im Juni: Die Bornholmer Grundschule soll nicht nur einen Anbau bekommen, sondern auch eine neue Turnhalle – und zwar auf Kleingartenparzellen.

  • Alltag

    Wiedersehen mit Ammar

    16. August 2017

    SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Im März 2016 hat uns Ammar vom harten Weg von Damaskus bis nach Prenzlauer Berg erzählt. Nach über einem Jahr haben wir uns diesen Juni wiedergetroffen. Von vielen kleinen Schritten bis zum Ankommen.

  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Felix Hülpüsch malt seit 20 Jahren, mittlerweile professionell. Den Vorstoß der BVV-Linken, Graffitiflächen zu legalisieren, findet er gut. Denn früher ist er öfters beim Sprayen erwischt worden. Im Mai waren wir mit ihm im Kiez unterwegs.

  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: So manch Berliner Autofahrer hat gerade das Gefühl, man wolle ihm an den Kragen. Warum dieses Gefühl stimmt und was 9 Quadratmeter mehr oder weniger ausmachen, haben wir im April für Euch aufgeschrieben.

  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Der dunkle Neubau in der Pasteurstraße befeuerte im Frühling eine rege Debatte um die Architektur im Kiez. Was wird sonst so gebaut in Prenzlauer Berg, und wie sollten Häuser heute aussehen? Im März habe ich mich umgesehen und einen Experten befragt.

  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Hermann Knoflacher ist ein Wiener Verkehrsprofessor mit radikalen Ideen: Privatautos will er gänzlich aus Städten verbannen. Was das für Prenzlauer Berg bedeuten würde, hat er uns im Mai im Interview erzählt.