PBN für Grimme Online Award nominiert

written by Redaktion der Prenzlauer Berg Nachrichten 2. Mai 2013

In eigener Sache: Die Prenzlauer Berg Nachrichten sind nominiert für den wichtigsten Preis der Online-Publizistik. Wir freuen uns.

Die Leser mögen es verzeihen, aber heute machen wir uns mal kurz selbst zum Thema: Unsere kleine Redaktion freut sich gerade sehr, für den, nennen wir es mal so, Internet-Oscar nominiert worden zu sein. Gerade verkündet die Nominierungskommission des Grimme Online Awards in der Landesmedienanstalt in Düsseldorf ihre Urteile, und eines davon lautet: Die Prenzlauer Berg Nachrichten sind in der Kategorie Information nominiert. Die 2010 gegründeten Prenzlauer Berg Nachrichten seien ein Leuchtturmprojekt der hyperlokalen Berichterstattung. Bei dieser seit einigen Jahren bewährten Nachbarschafts-Onlinezeitung zeige sich die Qualität in der detaillierten Recherche, Auswahl und überzeugenden Präsentation der Themen.  Zudem seien wir “kontinuierlich gewachsen“ und berichten „täglich aktuell, anschaulich und übersichtlich über Politik, Kultur und Alltag“, heißt es in der gerade verlesenen Jury-Verkündung. „Damit wird das Angebot zunehmend wichtiger in der lokalen Öffentlichkeit.“

Insgesamt wurden aus 1.600 Vorschlägen 28 Netzangebote nominiert, neben Information gibt es die Kategorien Wissen und Bildung, Kultur und Unterhaltung sowie Spezial. Bis zu acht Preisträger werden am 21. Juni im Dock.One in Köln verkündet. Der Preis ist nicht dotiert und aus schönem repräsentativen Glas. In der Kategorie Information sind fünf weitere Angebote nominiert, unter anderem die Seite publikative.org, die sich vorrangig mit dem Thema Rechtsextremismus beschäftigt. 

 

Leser bestimmen über Publikumspreis

 

Der Radio-Journalist Daniel Fiene, Mitglied der Nominierungskommission, erklärte im Vorfeld, dass „so viele herausragende Angebote eingegangen“ seien, dass „das Kontingent der möglichen Nominierungen erstmals voll ausgeschöpft“ wurde. „Es wird immer schwieriger, in der Vielfalt hervorragender Angebote die tatsächlich preiswürdigen zu finden“, so das Jury-Mitglied Wiebke Loosen. Die Nominierungskommission ist nicht identisch mit der Preis-Jury. 

Liebe Leser, wir brauchen Sie in diesen Stunden mehr als zuvor: Denn Sie haben die Macht, uns den Publikumspreis zu verleihen. Einfach auf diese Seite von TV Spielfilm gehen und für uns abstimmen. Wie beim Zähneputzen: Zwei mal täglich reicht.

 

Info: In einer früheren Version dieses Textes stand, dass Don Dahlmann Vorsitzender der Preis-Jury sei. Dies ist nicht so. Allerdings führt er die alphabetische Namensliste der Jury an, die gar keinen Vorsitzenden hat. Ist ja auch was!

 

NEWSLETTER: Damit unsere Leserinnen und Leser auf dem Laufenden bleiben, gibt es unseren wöchentlichen Newsletter. Folgen Sie uns und melden Sie sich hier an!

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment