Tag

Müll

  • Über 1000 Beschwerden mit dem Stichwort „Abfall“ haben die Pankower allein in diesem Jahr beim Ordnungsamt gemeldet. Typische Beispiele: Burgermüll an der Marie und Mülldeponie hinter den Schönhauser Allee Arcaden.

  • SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Zu Hause oder im Keller türmt sich das Gerümpel. Nur wohin damit? Wir zeigen, wie es ökologisch korrekt geht. Und mit Glück muss man sein Zeug nicht mal selbst aus der Wohnung tragen.

  • In unserem Newsletter in dieser Woche geht es um den Tauschhandel auf der Straße, um eine illegale Müllkippe und ökologisch korrekte Schrott-Entsorgung. Außerdem bekommen Geflüchtete Containerdörfer. (Mitglieder-Ausgabe)

  • Ein gefüllter Kühlschrank und ein Babybett, umfunktioniert als Hundekackebeutelsammelbehälter. Unsere Leser haben uns Sperrmüll-Fotos von Prenzlauer Bergs Straßen geschickt. Hier die Favoriten in einer Galerie.

  • Ramsch und alter Krempel gehören ja einfach zu Prenzlauer Bergs Straßen. Richtig unappetitlich wird es aber, wenn im Kiez regelrechte Müllkippen entstehen. Wie am S-Bahnhof Greifswalder Straße.

  • Alltag

    Für die Tonne

    27. Januar 2016

    Im Winskiez haben Anwohner genug von der Vermüllung des Stadtplatzes – und beschimpfen die Betreiber einer Burgerbude. Jetzt wollen Amt und Betreiber zusammen für mehr Sauberkeit sorgen.

  • Im Gleimkiez gibt’s Möbel satt, Anwohner entsorgen den Schrott illegal auf Fußwegen. Die BSR und das Ordnungsamt zu informieren, bringt wenig, zeigt die Erfahrung eines Lesers.

Newer Posts