Frohe Weihnachten!

written by Redaktion der Prenzlauer Berg Nachrichten 24. Dezember 2012

Wir machen Urlaub. Unsere Seite aber nicht. Eine kleine Weihnachtsansprache.

Liebe Leser,

schön, dass Sie sogar an diesem Morgen des Heiligen Abends zu uns gefunden haben. Da sind Sie weiter als wir, denn unsereins hat sich schon verdrückt, nur in den Hinterkammern unserer Journalistenköpfe finden die Prenzlauer Berg Nachrichten statt. Wir haben Auszeit. Und zwar für ganze zwei Wochen. Keine Angst: Sie wissen ja selbst, wie schnell diese Zeit vorbei geht. 

Aber halt, jetzt legen Sie uns doch nicht gleich zur Seite, wir haben doch noch was für Sie! Unsere Jahresrückblicke. Wir gehen so weit, von einer Tradition zu sprechen. Immerhin gab es auch im vergangenen Jahr solche Jahresrückblicke, was kaum verwundert, es gab ja auch ein zurückliegendes Jahr. Darüber wollen wir Sie noch mal aufklären: Übers Sparen, übers Bauen und über die Kultur. Lesen Sie die entsprechenden Zusammenfassungen an diesem Donnerstag, den Freitag und den dann folgenden Montag. Und dann ist ja auch schon 2013 und alles geht von vorne los. 

 

Weihnachtsruhe versus Chronistenpflicht

 

Im neuen Jahr holen wir dann ein paar Tage nochmal tief Luft, während Sie bei uns nochmal die schönsten Stücke (subjektiv!) des vergangenen Jahres lesen können. Das können Sie dank Archivfunktion zwar immer – aber wir haben da mal eine kleine Auswahl kredenzt. Seien Sie gespannt. Und sollte was passieren, wir Journalisten nennen das dann gerne Aktuelles – Sie erfahren es bei uns. Denn Weihnachtsruhe endet da, wo unsere Chronistenpflicht beginnt.

Nun aber an die Arbeit. Der Baum muss gefällt und geschmückt, das regionale Heilig-Abend-Gericht zubereitet werden. Grüßen Sie ihre Familie recht herzlich, die kann ja auch mal bei uns vorbeischauen.

 

Frohes Fest wünscht Ihre Redaktion!

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment