Wer tritt an im Wahlkreis 7?

von Juliane Wiedemeier 25. August 2011

Nördlich des S-Bahnrings und im Süden Weißensees liegt Wahlkreis 7. Wer folgt Peter Treichel (SPD) als Abgeordneter für den Humannplatz und das Gebiet um Ostsee- und Grellstraße?

Nord-Prenzlauer-Berg und Süd-Weißensee, gemeinsam sind sie Wahlkreis 7 im Bezirk Pankow. In Prenzlauer Berg gehören zu ihm der Humannkiez und das Gebiet um die Ostsee- und die Grellstraße – die Grenze verläuft im Süden entlang der S-Bahntrasse, im Westen an der Schönhauser Allee und im Osten an der Greifswalder Straße und ihrer Verlängerung, der Berliner Allee. In Weißensee im Norden wird der Wahlkreis durch die Pistoriusstraße begrenzt. Knapp 31.000 Menschen sind in diesem Gebiet wahlberechtigt.

Hier im Norden des Ortsteils kommt die Aufwertung mit all ihren Vor- und Nachteilen erst langsam an – wo der Senat kein Sanierungsgebiet einrichtet, fehlen dafür einfach die finanziellen Mittel. Die auf zwei Jahre angelegte Sanierung des Humannplatzes mit Geld aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ wurde so erst in diesem Jahr begonnen, und auch an den Schulen im Wahlkreis besteht noch Handlungsbedarf.

 

Ballettschule und Weltkulturerbe warten auch jenseits des S-Bahnrings

 

Doch wer glaubt, nördlich des S-Bahnrings sei Gentrifizierung ein unbekanntes Phänomen, der hat die beiden Neubauprojekte an der Wichertstraße noch nicht gesehen, wo schicke Neubauten mit Eigentumswohnungen die letzten Brachen schließen. Viel Geld von Senat und EU floss in den vergangenen Jahren auch in den Umbau der Staatlichen Ballettschule in der Erich-Weinert-Straße, der im nächsten Jahr abgeschlossen werden soll. Und mit der Carl-Legien-Siedlung als Unesco-Weltkulturerbe hat der Wahlkreis sogar eine Touristenattraktion, die es langfristig zu schützen und zu erhalten gilt.

Seit 2006 vertritt SPD-Politiker Peter Treichel den Wahlkreis im Abgeordnetenhaus, noch einmal antreten wird er aber nicht. Nachfolgen möchte ihm seine junge Parteikollegin Clara West. Gegen sie schicken die Grünen mit Claudia Hämmerling eine erfahrene Politikerin ins Rennen, die seit 15 Jahren für ihre Partei im Abgeordnetenhaus sitzt. Auch Udo Wolf von den Linken ist als Fraktionsvorsitzender seiner Partei und jüngerer Bruder des derzeitigen Wirtschaftssenators Harald Wolf kein Unbekannter. CDU-Kandidat Torsten Kühne, der das erste Mal für ein öffentliches Amt in Berlin kandidiert, wird es dagegen schwer haben.

 

Im Wahlkreis 7 kandidieren acht Direktkandidaten, von denen die PBN die Vertreter der großen, derzeit im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien hier vorstellen, soweit sie mit eigenen Kandidaten antreten:

 

Clara West (SPD)

Torsten Kühne (CDU)

Claudia Hämmerling (Grüne)

Udo Wolf (Die Linke)

 

 

 

NEWSLETTER: Ab sofort gibt es jede Woche einen Newsletter, der unsere Leserinnen und Leser auf dem Laufenden hält. Folgen Sie uns und melden Sie sich  hier  an!  

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar