Acht Fragen an… Canan Bayram (Grüne)

von Redaktion der Prenzlauer Berg Nachrichten 11. September 2017

Im Video haben wir den KandidatInnen im Wahlkreis 83 (Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost) acht Fragen gestellt. Das sind die Antworten von Canan Bayram (Grüne).

Am 24. September stehen auch wir Prenzlauer Berger wieder mal vor der Wahl und müssen entscheiden, wer unseren Kiez im Bundestag vertreten soll. Um herauszufinden, wer sie sind und was sie wollen, stellen wir Euch in den Wochen vor der Bundestagswahl die DirektkanditatInnen der Parteien vor.

Prenzlauer Berg ist entlang der Prenzlauer Allee in zwei Wahlkreise geteilt. Die KandidatInnen aus dem westlichen Wahlkreis Pankow haben wir gerade bei unserer Podiumsdiskussion im Gemeindesaal der Immanuelkirchstraße kennengelernt. Die DirektkanditatInnen für das östliche Prenzlauer Berg haben wir stattdessen zum Videointerview getroffen und ihnen allen dieselben acht Fragen gestellt.

Den Anfang macht Canan Bayram von den Grünen. Sie ist die Nachfolgerin von Hans-Christian Ströbele, dem jahrelang gewählten Direktkandidaten im Wahlkreis 83, der 2017 nicht mehr antritt. Bisher war er der einzige grüne Direktkandidat in ganz Deutschland. Canan Bayram will diese Tradition fortsetzen. Hier kommt Ihr Video-Steckbrief:

 

Gute Wahl wünschen die Prenzlauer Berg Nachrichten !

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Information und Berichterstattung rund um die Bundestagswahl am 24. September sind uns bei den Prenzlauer Berg Nachrichten ein wichtiges Anliegen. Wir berichten ausführlich über den Wahlkampf im Lokalen und die wichtigsten Themen für unseren Kiez. Alle Texte rund um die Wahl sind frei zugänglich. Damit Du Dir selbst ein Bild machen kannst, haben wir am 8.September ehrenamtlich eine Podiumsdiskussion mit den Pankower DirektkandidatInnen organisiert.

All das können wir nur tun, weil uns engagierte Prenzlauer Berger wie Du mit einem monatlichen Abo unterstützen. Wenn Dir politische Bildung und lokale Berichterstattung wichtig sind, bitte unterstütze unsere Arbeit und abonniere die Prenzlauer Berg Nachrichten für ab 5 Euro pro Monat und MAKE PRENZLAUER BERG GREAT AGAIN. Vielen Dank!

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar