Google+

Alltag

über den dächern gärtnern

Alltag | Gärtnern

Hoch hinaus?

04.07.2016 | Constanze Nauhaus

Wenn alle Grünflächen zugebaut sind - wo sollen wir dann eigentlich noch Rhabarber pflanzen und Blumenbeete anlegen? Im Notfall in die Höhe gärtnern, meint Maike Majewski von Transition Town Pankow.

Urban Gardening kennt jeder. Doch im Prenzlauer Berg gibt es bisher nur zwei Gemeinschaftsgärten. Könnten es mehr werden? Das und vieles mehr haben wir Maike Majewski vom Netzwerk Transition Town Pankow, das sich für einen nachhaltigen Lebenswandel einsetzt, gefragt. Außerdem erzählt sie uns, wieso man an der Schönhauser Allee keine Kräuter auf den Balkon pflanzen sollte, warum es im Thälmannpark noch keinen Obstgarten gibt und wie man auch im dicht besiedelten Prenzlauer Berg mit einer vertikalen "Window Farm" der Umwelt und sich selbt etwas Gutes tun kann.

 

 

Mehr zum Thema: Lest hier nach, wie sich die neue, junge Gärtnergeneration mit den alteingesessenen Laubenpiepern versteht und warum man als Prenzlauer Berger auf keinen Fall am letzten Sommerferienwochenende Urlaub machen sollte. Wo und wie in unserem Bezirk gegärtnert oder einfach geerntet werden kann, verrät Euch unsere Infografik.

 

Wenn Ihr mehr Debatten, recherchierte Geschichten und Nachrichten aus nächster Nähe haben wollt, setzt ein Zeichen, unterstützt uns und werdet hier MitgliedDenn die Prenzlauer Berg Nachrichten sind eine komplett werbefreie Online-Zeitung, die allein von ihren Lesern lebt.

Um uns besser kennen zu lernen, könnt Ihr hier unsere Wochenpost abonnieren (die gibt es in abgespeckter Version nämlich auch für Nicht-Mitglieder). Jeden Freitag bekommt Ihr dann einen kompakten Newsletter mit den Neuigkeiten aus unserem Kiez, inklusive eines freigeschalteten Artikels. Oder folgt uns hier auf Facebook.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

Unsere Wochenpost

Auszeichnung / Presserat

Folgen Sie uns!