Google+

Suche nach „Mieten“

Politik | Mieten

700 Euro mehr Miete pro Monat

12.04.2017 | Kristina Auer | 3 Kommentare

Schon wieder sind Mieter in Prenzlauer Berg von Verdrängung bedroht: Der neue Besitzer der Stargarder Straße 28 will modernisieren. Einige Mieten sollen sich mehr als verdoppeln.  weiterlesen

Politik | Mieten

Lässt der Bezirk die Mieter alleine?

31.03.2017 | Kristina Auer

Trotz Milieuschutz und Zweckenfremdungsverbot hat der Bezirk bisher nichts gegen den jahrelangen Leerstand in der Prenzlauer Allee 45 unternommen. Jetzt soll es für ein Eingreifen zu spät sein.  weiterlesen

Alltag | Mieten

Mieterprotest in der Prenzlauer Allee 45

28.03.2017 | Kristina Auer

Die Mieter des denkmalgeschützten Hauses in der Prenzlauer Allee 45 fürchten um ihre Wohnungen, denn das Gebäude soll verkauft worden sein: an einen "entwicklungsfreudigen Investor", wie es heißt.  weiterlesen

Politik | Mieten

Außen vor

10.02.2017 | Dominique Roth

Bei Minusgraden im Freien schlafen: Auch in Prenzlauer Berg gibt es nicht genügend Übernachtungsmöglichkeiten für Obdachlose. Wie kommt es zu den miserablen Zuständen? Ein Erklärungsversuch.  weiterlesen

Politik | Mieten

Verzwickte Zweckverfehlung

28.11.2016 | Lisa Steiner

Das Zweckentfremdungsverbot hat eine unerwartete Auswirkung: Plötzlich gibt es mehr kleine Eigentumswohnungen in Prenzlauer Berg. Und auch mehr Mietwohnungen? Fehlanzeige.  weiterlesen

Politik | Mieten

"Wir wären sonst alle aus dem Bezirk raus"

06.10.2016 | Constanze Nauhaus

Wohnen für unter sechs Euro kalt? In der Sredzkistraße entsteht ein genossenschaftliches Gemeinschaftswohnprojekt.  weiterlesen

Politik | Mieten

Günstig ist es in Schwedt

08.08.2016 | Thomas Trappe

SOMMERPAUSENSONDERSENDUNG: Zusammen mit anderen Mittelverdienern ein Mehrfamilienhaus kaufen, das ist in Prenzlauer Berg heute kaum möglich. Interessenten müssen sich immer weiter aus dem Zentrum herausbewegen – oder gehöriges Glück haben.  weiterlesen

Politik | Mieten

So billig wird’s nie wieder

30.04.2016 | Thomas Trappe | 2 Kommentare

JAHRESRÜCKBLICK 2016: Wohnungsgenossenschaften sind eine Insel glückseliger Mieter. Doch wer nicht drin ist, kommt auch nicht mehr rein. Vor allem für Geringverdiener wird es damit immer schwerer, in Prenzlauer Berg wohnen zu bleiben.  weiterlesen

Politik | Mieten

„Das Angebot ist zu gering“

26.04.2016 | Thomas Trappe

Der Prenzlauer Berger Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD) fordert im Interview, Genossenschaften in Berlin stärker zu fordern. Und sieht die Probleme vor allem in der Anfangsfinanzierung von Projekten.  weiterlesen

Auszeichnung / Presserat

Folge uns!