Google+

Weiteres zum Thema „"Gated Community" - ...“

Politik | Aktualisiert

Kulturerbe Legien-Siedlung ist verkauft

07.06.2012 | Thomas Trappe

Die Deutsche Wohnen AG hat die Immobilien erworben; und andere denkmalgeschützte Siedlungen in Prenzlauer Berg. Für Bestands-Mieter soll sich nichts ändern. Angestrebt werden „optimale Neuvermietungen“.

 weiterlesen

Politik

Mietpreisbremse auf glatter Straße

03.06.2015 | Thomas Trappe

Der Praxistest in Prenzlauer Berg zeigt: Die Mietpreisbremse ist erstmal nur ein schwaches Instrument. Mieter werden stärker in die Pflicht genommen, und die Preise liegen fast immer über dem Limit.  weiterlesen

Alltag | Kastanienkiez

Erste Bewohner ziehen in den Puhlmannhof

28.04.2016 | Joanna Itzek | 3 Kommentare

UPDATE Der Schickimicki-Neubau in der Kastanienallee - aka Puhlmannhof - ist fast fertig. Im Sommer ziehen Eigentümer und Mieter ein. Im PR-Sprech: Alle "Wohnbausteine" sind "am Markt platziert worden". Nur die Ladenfläche noch nicht.  weiterlesen

Politik

Wohn-Raum Supermarkt

02.07.2014 | Juliane Wiedemeier

Berlin braucht Wohnungen. Doch muss dafür jede Freifläche zugebaut werden? Nein, man kann doch die eingeschossigen Supermärkte aufstocken.  weiterlesen

Politik

Die Pflicht zum Vermieten

12.09.2014 | Thomas Trappe

Wer seine Wohnung verkaufen will, muss sich demnächst ranhalten. Steht ein Objekt mehr als sechs Monate leer, drohen saftige Strafen. Falls es irgendwann mal Personal gibt, das das kontrolliert.  weiterlesen

Politik

Townhouses und Hochhaus an der Greifswalder geplant

27.04.2012 | Thomas Trappe | 3 Kommentare

Das alte Bahngelände ist an einen Investor verkauft, der hat große Pläne. Im Bezirk spricht man von einem neuen Stadtviertel – und zeigt sich äußerst skeptisch.

 weiterlesen

Politik

Bezirk soll alten Güterbahnhof kaufen

18.10.2011 | Thomas Trappe

Der ehemalige Güterbahnhof an der Greifswalder Straße steht zum Verkauf. Auf der Fläche könnte eine neue Schule entstehen oder sie könnte den Thälmann-Park vergrößern.

 weiterlesen

Politik

Aus Investoren-Sicht

15.08.2013 | Juliane Wiedemeier

Das Luxus-Verbot verbietet Dinge, die eh niemand will. Von Mietobergrenzen profitieren nur die Reichen. Und auch Investoren wünschen sich durchmischte Kieze. Sagen sie, wenn man sie fragt.

 weiterlesen

Politik | Bötzowviertel

Weg frei für die Bonhoeffer-Sporthalle

07.10.2015 | Anja Mia Neumann

Einigung im Bötzowviertel: Die Eigentümer der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 6 haben nach langem Hin und Her ihr Grundstück verkauft. So wie es aussieht, kann nun endlich die neue Riesen-Sporthalle gebaut werden.  weiterlesen

Politik

Ferienwohnungen: Warten auf die Keule

12.09.2012 | Thomas Trappe

Der Senat arbeitet an einem Gesetz gegen illegale Ferienwohnungen. „Wir warten sehnlichst darauf“, sagt der zuständige Bezirks-Stadtrat. Bis jetzt kann er nur zuschauen, wie Wohnungen in Prenzlauer Berg weiter Touristenherbergen weichen.

 weiterlesen

Alltag | Humannkiez

Mieter fühlen sich um Vorkaufsrecht betrogen

29.06.2015 | Anja Mia Neumann

Am Humannplatz fühlen sich Mieter getäuscht und um ihre Wohnungen gebracht. Der Grund: Ein ganzer Wohnblock soll ohne ihr Wissen neue Besitzer bekommen haben, nämlich private Investoren.  weiterlesen

Alltag

Gründung war gestern

30.11.2011 | Ute Zauft

In Prenzlauer Berg wird nicht mehr gegründet, sondern Gewinn gemacht. Trotzdem ist der Kiez weiterhin ein beliebter Standort für kreative Medienunternehmen.

 weiterlesen

Alltag | Best of 2013

Wo die wilden Tiere wohnen

08.10.2013 | Juliane Wiedemeier

Auch Fledermäuse leben gerne in Altbauten. Doch wenn die Häuser saniert und Dachgeschosse ausgebaut werden, verlieren die Tiere ihren Wohnraum. Dabei stehen sie unter Schutz.

 weiterlesen

Alltag

Stadtreparatur für 4000 Euro/qm

24.11.2015 | Thomas Trappe

Auf der Fläche des Supermarktes in der Gotlandstraße sollen teure Wohnungen entstehen. Lustig zu sehen, wie peinlich das den Machern ist.  weiterlesen

Politik

Wohnraum: Außenbezirke keine Alternative

18.02.2013 | Thomas Trappe | 2 Kommentare

Der grüne Stadtentwicklungs-Stadtrat berät mit seiner Partei, wie Wohnen und Gewerbe im Bezirk entwickelt werden sollen. Potential gibt es in Prenzlauer Berg. Die Gewerbeverdängung macht ratlos.

 weiterlesen

Politik

Ein bisschen sozialer Wohnungsbau

07.07.2015 | Anja Mia Neumann | 2 Kommentare

Wie sozial soll eine landeseigene Wohnungsbaugesellschaft sein? Die Gewobag baut acht neue Häuser im Viertel. So weit, so wichtig. Aber die Mieten sind teurer, der Anteil der Sozialwohnungen geringer.  weiterlesen

Politik

Thälmann-Park: Investoren können hoffen

06.02.2012 | Thomas Trappe

Wenn kein Geld vom Senat kommt, muss das Kulturareal aufgegeben werden, sagt die Verwaltung. Ein Verkauf des kommunalen Parkgrundstücks wird nicht mehr ausgeschlossen.

 weiterlesen

Politik | Interview

"Wir sind dem Bezirk sehr entgegengekommen"

29.10.2013 | Juliane Wiedemeier

Das Land übernimmt das Bezirksamts-Areal in der Fröbelstraße, und zwar gerne. Warum? Das steht im zweiten Teil des Interviews mit Finanz-Staatssekretär Klaus Feiler.

 weiterlesen

Politik

Bezirk glaubt an sechsfünfzig

11.12.2015 | Thomas Trappe

600 Wohnungen sollen am alten Güterbahnhof Greifswalder Straße entstehen. Die Hälfte davon im unteren Preissegment. Frühestens 2019 kann gebaut werden.  weiterlesen

Alltag

Halboffener Park ist zu

21.08.2012 | Thomas Trappe | 1 Kommentar

Das Wohnprojekt Marthashof in der Schwedter Straße wirbt damit, den riesigen Innenhof auch anderen Anwohnern zur Verfügung zu stellen. Doch das Versprechen wird nicht gehalten.

 weiterlesen

Politik

Zurück ins Zentrum

05.04.2013 | Thomas Trappe

Finanziell Schwache haben kaum Chancen, in Prenzlauer Berg eine Wohnung zu finden. Der Bezirk will nun Wohnungsunternehmen zu einer Sozialquote drängen - profitieren sollen auch Asylbewerber und Jugendamts-Klienten.

 weiterlesen

Alltag | Winsviertel

Lidl kommt

05.08.2015 | Juliane Wiedemeier

An der Prenzlauer Allee 44 entstehen 44 Wohnungen in drei Neubauten sowie ein Lidl-Markt. 2017 soll alles fertig sein.  weiterlesen

Politik

Fröbelstraße: Niemals geht man so ganz

24.04.2012 | Juliane Wiedemeier

Das Bezirksamt an der Fröbelstraße wird abgewickelt. Das ganze Bezirksamt? Nein. Haus 6 soll saniert werden und Bürger- und Gewerbeamt beheimaten. Dafür fallen andere Standorte weg.

 weiterlesen

Politik

What's up, Fröbelstraße?

05.12.2013 | Juliane Wiedemeier

Wollte der Bezirk nicht seinen Verwaltungs-Standort Fröbelstraße abgeben? Genau. Nun gibt es sogar einen Zeitplan: Ende 2014 soll alles unterschrieben sein. Die Belegungseinpassung steht schon. Hä?  weiterlesen

Politik | Aktualisiert

Bezirk stellt Dokument zu geheimem Immobilien-Deal online

15.12.2015 | Anja Mia Neumann

Immobilien-Deals sind geheim, selbst mit öffentlichen Gebäuden. Das hat Pankow nun ad absurdum geführt. Denn: Über das Geschäft mit dem Bezirksamt in der Fröbelstraße ist ein Dokument online gegangen. Für jeden sichtbar.  weiterlesen

Alltag

Marthashof: Mit Druck zur offenen Tür

01.10.2013 | Thomas Trappe | 4 Kommentare

Die Bewohner der Wohnanlage sollen ihren Garten öffnen. Sie verstehen die Aufregung nicht: Ihr Haus sei offener als mancher Hinterhof in der Oderberger Straße. 

 weiterlesen

Alltag

Eigentumswohnungen statt Brache

16.04.2013 | Juliane Wiedemeier

Die markante Brache an der Schönhauser Allee/Ecke Cantianstraße wird zugebaut: Knapp 50 Eigentumswohnungen sowie Gewerbe sollen entstehen, Baubeginn jetzt. 

 weiterlesen

Alltag | Debatte

Hassgeliebter Prenzlauer Berg

02.12.2015 | Constanze Nauhaus | 2 Kommentare

Früher gab es fiese Wunden durch Dornen und verqualmte Kioske mit Süßem, heute sind mehr Erwachsene als Kinder am Klettergerüst. Über die Hassliebe eines ehemaligen Kolle-Kindes zu seinem Kiez.  weiterlesen

Politik

Rewe auf die Wiese, Geld für die Spielplätze

20.08.2012 | Thomas Trappe | 2 Kommentare

Der Supermarkt in der Pasteurstraße muss zeitweise einer Baustelle für ein Wohnprojekt weichen. Um das zu ermöglichen, zahlt der Bauherr dem Bezirk Geld für Spielplatzsanierungen.

 weiterlesen

Politik

Sanierung: Das Geld reicht nicht

18.03.2014 | Juliane Wiedemeier

Der Bezirk hat das mal durchgerechnet und meint: Der Senat überweist nicht genug Geld für die Instandhaltung der Bürogebäude. Dieser sieht das mal wieder ganz anders.  weiterlesen

Auszeichnung / Presserat

Folge uns!